Gynäkologisches Krebszentrum


schwerpunkt_gyn_krebszentrum
Jedes Jahr erkranken in Deutschland über 30.000 Frauen an einem bösartigen gynäkologischen Tumor (v.a. Krebserkrankungen der Gebärmutter, der Eierstöcke und Eileiter oder des äußeren Genitale).

Wir sind seit 2007 zertifiziertes gynäkologisches Krebszentrum. In unserer Klinik stellt neben den Standardoperationen der Allgemeinen Gynäkologie insbesondere die Diagnostik und Therapie der Gynäkologischen Krebserkrankungen einen wesentlichen Schwerpunkt dar.

Die operative Therapie bildet häufig den ersten wichtigen Behandlungsschritt: je nach Ausmaß der Erkrankung muss stadiengerecht operiert werden, d.h. so wenig belastend wie möglich, aber so radikal wie nötig, um die besten Aussichten auf Heilung zu erzielen. In der gynäkologischen Onkologie werden neben ausgedehnten Tumoroperationen und Multiorganresektionen auch minimal-invasive Techniken zunehmend eingesetzt. Ein multidisziplinäres, erfahrenes und eingespieltes Team aus Gynäkologischen Onkologen, Anästhesisten, Radiologen, Intensivmedizinern, Chirurgen und Urologen sind bei der Diagnose und Therapie der Erkrankungen beteiligt.

In Konferenzen mit den Kollegen der Fachkliniken und Institute des Universitätsklinikums (Radiologen, Strahlentherapeuten, Pathologen und Internisten) werden die Untersuchungsergebnisse jeder einzelnen Patientin demonstriert (Live-Mikroskopie, Projektion der bildgebenden Verfahren) und so ein multimodales Therapiekonzept erstellt. Die individuelle Empfehlung orientiert sich dabei an den nationalen und internationalen Leitlinien, den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und berücksichtigt auch die Begleiterkrankungen oder und Ihre besondere Lebenssituation.

Falls nach Abschluss des stationären Aufenthaltes eine Chemotherapie oder Strahlentherapie notwendig sind, können wir diese ambulanten Behandlungen ebenfalls in unserer Gynäkoonkologischen Tagesklinik oder in der Radiologischen Klinik anbieten.

Kontakt

Übersicht über die Sprechstunden finden Sie auf der Seite der

+ Gynäkologischen Ambulanz

Sollten Sie als Patientin zur stationären Behandlung kommen, beachten Sie bitte die

+ Hinweise Für Patientinnen